Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Herzlich willkommen
auf der Homepage der Wilhelmschule!

Wilhelmstraße 48
44575 Castrop-Rauxel
Telefon: 02305/18933

 

Gemeinsam spielen wir im 2. und 3. Schuljahr

Am 14.02.19 und am 19.02.19 veranstalteten wir an der Wilhelmschule den vierten und fünften Spielenachmittag unseres Projektes „Gemeinsam spielen“ unter Leitung von Frau Vogt und Frau Kuder. Hierbei handelt es sich um ein Mikroprojekt des Projektes „Eltern und Schulen – Gemeinsam stark“ der RuhrFutur gGmbH in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, welches wir eigeninitiativ an unserer Schule durchführen. Über diesen Link können Sie mehr dazu erfahren.

Durch verschiedene Projekte und Studien wurde belegt, dass die Unterstützung der Eltern den schulischen Werdegang ihrer Kinder positiv beeinflusst. Ebenso wirkt sich die Zusammenarbeit von Eltern und Schulen im Sinne einer Bildungspartnerschaft positiv auf die (schulische) Entwicklung der Kinder aus. Genau hier setzt unser Projekt an: Wir möchten den Eltern Gelegenheit geben, aktiv am Schulleben teilzunehmen und einen Austausch zwischen Eltern und Schule sowie auch den Eltern untereinander ermöglichen bzw. positiv gestalten.

Nach ein paar kurzen Begrüßungsworten eröffnete Frau Vogt die Spielerunde. Da gab es eine große Auswahl: Halli Galli, Kuh & Co, Spinnengift und Krötenschleim, Sau - Mau - Mau, Ubongo, Bingo und und und! Alle suchten sich mit Begeisterung Spiele aus und dann ging es los! Ohne Zank und Streit saßen alle gemeinsam an den Gruppentischen. Frau Kuder und Frau Vogt standen für Fragen aller Art zur Verfügung. Strahlende Gesichter und gute Laune pur.

Zwischendurch konnte man sich mal kurz unterhalten und austauschen. Ach ja, Kaffee und Plätzchen gab es auch noch. Da sagte man doch nicht NEIN!


Spielen kann so viel Spaß machen. Man sollte sich regelmäßig Zeit dafür nehmen.

Welches Spiel nehmen wir nur? Bei so einer tollen Auswahl fiel die Wahl nicht leicht.

Hier gibt es noch mehr Fotos zu sehen.

Antolin- und Zahlenzorro-Wettbewerb 2019

Wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern ganz herzlich! Schön, dass ihr so fleißig gewesen seid!

Siegerinnen und Sieger des 2. Jahrgangs beim Antolin- und Zahlenzorro-Wettbewerb

2a                       2b                       2c

1. Sophia R.         1. Janne D.             1. Jasmin J.

2. Jana W.          2. Hanni H.             2. Phil C.

3. Hannah K.        3. ---                   3. ---


1. Jana W.          1. Nguyen T.           1. Marie M.

2. Lucas B.          2. Janne D.             2. Jasmin J.

3. Mateusz C.       3. Jawad M.            3. ---

Siegerinnen und Sieger des 3. Jahrgangs beim Antolin- und Zahlenzorro-Wettbewerb
3a                            3b               
1. Leana G.            1. Pheline F.
2. Mira H.             2. Charlotte S.
3. Ramadan O.         3. Sophia S.   
   
1. Mira H.              1. Charlotte S.

2. Johanna J.          2. Christopher T.

3. Alexandra F.        3. Johanna P.


Siegerinnen und Sieger des 4. Jahrgangs beim Antolin- und Zahlenzorro-Wettbewerb
4a                             4b                   4c
1. Klara V.               1. Amelie S.          1. Ida V.
2. ---                    2. Mia H.             2. Lennard P.
3. ---                    3. Emily M.           3. Samantha A.
 
1. Zahra I.               1. Amelie S.         1. Ida V.
2. Noah I.                2. Elias B.           2. Luise V.
3. Alia I.                 3. ---                3. Batu V.

Homepage-AG

Die Kinder der Homepage-AG waren wieder fleißig. Hier geht es zu den Berichten.

Bewegung macht Spaß!

Aktuell bauen die Lehrkräfte der Wilhelmschule zwei Wochen lang jeden Morgen eine Bewegungslandschaft in der Turnhalle auf, die dann erst mittags wieder von Lehrkräften abgebaut wird. In den Sportstunden wird diese Bewegungslandschaft von allen Sportlehrerinnen für den Sportunterricht genutzt. Geplant wurde die Bewegungslandschaft von Frau Richardson, Sportlehrerin, und Frau Vogt, Sozialpädagogische Fachkraft. Ziel ist es natürlich, Ziele des Lehrplans Sport auf diesem Weg umzusetzen und die Kinder in Bewegung zu setzen. Schließlich lautet unser Motto: Unser Willi ist der Hit! Wir sind freundlich und auch fit!

Auf den Fotos sieht man die Klasse 3b, die mit Begeisterung und Freude bei der Sache ist. Kreativ nutzen sie zusätzlich Tücher, Schirme etc.

Im Namen der Schülerinnen und Schüler bedanke ich mich bei allen an der Aktion beteiligten Lehrkräfte und unserer Bufdine, die uns auch beim Aufbau unterstützt.

Beim Balancieren hilft Hanaa das Schirmchen und das sieht auch noch elegant aus.

Auf der dicken Bodenmatte ist man hier fast schon tänzerisch unterwegs.

Charlotte kann auch mit Tüchern balancieren. Sehr gut!

Hier kann man sich noch weitere Fotos anschauen.

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Im Rahmen des Theaterrucksackes mit dem Westfälischen Landestheater (seit 2010) besuchen die Wilhelmschulenkinder jedes Jahr einmal ein Theaterstück, meistens vor Weihnachten. Im Vorfeld werden die Erstklässler/innen in der Schule durch Theaterpädagoginnen auf den Theaterbesuch vorbereitet.

In der 2. Januarwoche waren dann zwei Theaterpädagoginnen vom Westfälischen Landestheater vor Ort in der Wilhelmschule, um mit den 2., 3. und 4. Klassen das vor Weihnachten besuchte Theaterstück Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt nachzubereiten.


Im Folgenden sieht man nun einige Fotos von der Klasse 2a und der Theaterpädagogin Frau Kleine-Onnebrink. Ganz herzlich möchten wir uns an dieser Stelle bei beiden Theaterpädagoginnen für die schönen Stunden bedanken, die sie unseren Kindern bereitet haben.

Neugierig geworden? Hier geht es weiter.

Homepage-AG

Die Homepage-Kids waren wieder fleißig. Es gibt neue Texte zu lesen.

Der Nikolaus war da

An der Wilhelmschule gab es heute eine große Überraschung für die kleinen und großen Schülerinnen und Schüler, denn gegen 9.00 Uhr traf der Nikolaus ein und nahm sich die Zeit, durch alle Klassen zu gehen. Sein großes, goldenes Buch hatte er nicht vergessen und dort stand einiges über die 11 Klassen drin. So ist in den 1. Schuljahren schon eine gute Klassengemeinschaft entstanden. In allen Jahrgängen sind die Kinder sehr bemüht, nett zueinander zu sein und fleißig zu lernen. Manche Kinder müssen noch mehr daran denken, ihre Hausaufgaben täglich vollständig zu erledigen. Und in einigen Klassen muss man noch mehr auf die Lautstärke achten, damit alle gut lernen können. In der letzten Zeit strengen sich fast alle Klassen an, ihre Garderobe jeden Tag ordentlich zu hinterlassen.

Rosi Rentier begleitete den Nikolaus und brachte für alle Kinder und Lehrkräfte Waffeln mit, die der Förderverein spendete. Frau Westerheide/Förderverein war mit zwei Müttern im Waffelbackfieber, denn es mussten ca. 300 Waffeln gebacken werden. Das war ganz schön stressig.

Wir bedanken uns bei allen, die unseren Kindern so einen schönen Nikolaustag in der Schule ermöglicht haben: beim Nikolaus, bei Rosi Rentier, beim Förderverein und bei den helfenden Müttern. DANKE SCHÖN!

Hier gibt es noch ein paar Fotos zu sehen.

Gemeinsam spielen 3

Am 04.12.2018 veranstalteten wir an der Wilhelmschule den dritten Spielenachmittag unseres Projektes „Gemeinsam spielen“ unter Leitung von Frau Vogt und Frau Kuder. Hierbei handelt es sich um ein Mikroprojekt des Projektes „Eltern und Schulen – Gemeinsam stark“ der RuhrFutur gGmbH in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, welches wir eigeninitiativ an unserer Schule durchführen. Über diesen Link können Sie mehr dazu erfahren.

Durch verschiedene Projekte und Studien wurde belegt, dass die Unterstützung der Eltern den schulischen Werdegang ihrer Kinder positiv beeinflusst. Ebenso wirkt sich die Zusammenarbeit von Eltern und Schulen im Sinne einer Bildungspartnerschaft positiv auf die (schulische) Entwicklung der Kinder aus. Genau hier setzt unser Projekt an: Wir möchten den Eltern Gelegenheit geben, aktiv am Schulleben teilzunehmen und einen Austausch zwischen Eltern und Schule sowie auch den Eltern untereinander ermöglichen bzw. positiv gestalten.

Der 3. Spielenachmittag stand außerdem unter dem Motto "Übergang in die weiterführenden Schulen". Deshalb waren nicht nur die 4. Klassen eingeladen, sondern auch unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die nun schon im 5. Schuljahr an den fünf weiterführenden Schulen in Castrop-Rauxel sind. Die Aula füllte sich um 16.00 Uhr und schließlich waren etwa 20 Grundschüler/innen und 25 Schüler/innen des 5. Jahrgangs vor Ort. Einige wurden von ihren Eltern begleitet.

Das Projekt begann mit einer kurzen Vorstellungsrunde. Anschließend gab es durch unsere ehemaligen Kids erst einmal Informationen zu den weiterführenden Schulen aus erster Hand. Hannah berichtete vom ASG und stellte die neuen Fächer vor. Jan erklärte den Unterschied zwischen dem ASG und dem EBG. Da gab es dann für unsere Großen einige neue Begriffe zu hören wie z. B. Lernzeiten. David berichtete von der Sekundarschule und wir erfuhren, dass dort eine Unterrichtsstunde 60 Minuten dauert und dass die Französischlehrerin eine echte Französin ist. Angelina kannte sich an der WBG schon sehr gut aus und erzählte mit Begeisterung vom 5er-Treff und von der Chorklasse. Loredana war die Expertin für die FNR und wir wissen nun, dass es dort einen tollen Kiosk gibt und nach der Mittagspause die Arbeitsgemeinschaften starten. Nach den vielen Infos waren unsere Vierten erst einmal stumm und ihnen fielen keine Fragen mehr ein.

Danach eröffnete Frau Vogt die Spielerunde. Da gab es eine große Auswahl: Halli Galli, Kuh & Co, Spinnengift und Krötenschleim, Sau - Mau - Mau, Ubongo, Bingo und und und! Alle suchten sich mit Begeisterung Spiele aus und dann ging es los! Ohne Zank und Streit saßen alle gemeinsam auf dem Teppich oder an den Gruppentischen. Frau Kuder und Frau Vogt standen für Fragen aller Art zur Verfügung. Strahlende Gesichter und gute Laune pur.

Einige Eltern spielten mit und andere nutzen die Gelegenheit, sich in Ruhe zu unterhalten und auszutauschen. Ach ja, Kaffee und Plätzchen gab es auch noch. Da sagte man doch nicht NEIN!

Hier gibt es noch mehr Fotos zu sehen. Neugierig?

Ein Besuch an der KinderUni

Am 30.11.18 war es soweit. Die Klassen 3b und 4b machten sich morgens auf den Weg zur KinderUni nach Bochum. Aus Grundschülerinnen und Grundschülern sollten kleine Studentinnen und Studenten werden. Alle waren ganz schön aufgeregt. Im Audimax der RUB gab es viel zu sehen und zu erleben. Leuchtende Augen, offene Münder und Fragen über Fragen. Die Kids nahmen an Mitmach-Experimenten teil, bestaunten zahlreiche Exponate und hörten spannende Vorträge von Wissenschaftlern. Manchmal sagen Bilder mehr als Worte und so sollen nun die Fotos von diesem aufregenden und interessanten Tag berichten.

Hier gibt es noch einen ausführlichen Bericht zu lesen und mehr Fotos zu sehen.

Homepage-AG

Die Kinder aus der Homepage-AG waren wieder fleißig. Hier geht es zu den neuen Berichten.

Der Fußball-Kurs in der OGS am 10.12.18 entfällt leider!