Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Herzlich willkommen
auf der Homepage der Wilhelmschule!

Wilhelmstraße 48
44575 Castrop-Rauxel
Telefon: 02305/18933

 

Hurra! Hurra! Der Nikolaus war da!

Heute war der Nikolaus in der Wilhelmschule zu Besuch. Er brachte sein goldenes Buch mit und zog damit durch alle Klassen. Die Kinder waren ganz schön aufgeregt und schon nach kurzer Zeit ging ein Geraune durch die ganze Schule: "Der Nikolaus ist da. Habt ihr ihn schon gesehen?" In den Klassen lauschten alle Schülerinnen und Schüler dem Nikolaus gespannt, als er ihnen aus dem goldenen Buch vorlas. Er hatte nämlich unsere Kids das ganze Schuljahr lang mit seinem Fernrohr beobachtet und wusste ganz genau, was in unseren elf Klassen so los ist. Zum Glück gab es eine Menge zu loben und alle freuten sich. Anschließend bekamen alle Kinder noch eine kleine Süßigkeit geschenkt. Da war die Begeisterung natürlich groß.

Gleichzeitig fand auch der 3. Waffelbacktag in diesem Schuljahr statt, der wieder vom Förderverein organisiert wurde.

Da bedanken wir uns doch beim Nikolaus und allen helfenden Müttern.

Hier gibt es noch mehr Fotos.

Das Energieprojekt im 4. Schuljahr

Frau Kaiser war am 20.11.17 in unseren drei 4. Klassen und hat dort zwei Stunden Unterricht zum Thema Energiegewinnung und Klimawandel erteilt. Gesponsert wurde dieses Projekt durch die Firma Innogy. Wir bedanken uns bei Frau Kaiser für den tollen Unterricht und natürlich bei der Firma Innogy für die Übernahme der Kosten.

Die Klasse 4 b hat dazu Berichte geschrieben. Alle Kinder haben sich total angestrengt und wirklich gute Ergebnisse vorgezeigt. Aber nur fünf Beiträge konnten ausgewählt werden. Hier kann man sie finden!

In der Weihnachtsbäckerei

In der Wilhelmschule wurde heute durch die Klasse 3c das Weihnachtsbacken gestartet. Dank ganz vieler Helferinnen - Mütter und Großmütter - gelang das ganz problemlos. In gemütlicher Runde wurde Teig geknetet und ausgerollt, Plätzchen wurden ausgestochen und verziert. Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei. Die Kinderaugen glänzten und alle freuen sich schon auf das gemeinsame Probieren der Weihnachtsplätzchen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Müttern, Großmüttern, Vätern ..., die uns in der Weihnachtszeit in der Schule helfen. Sei es beim Backen von Plätzchen oder auch beim Begleiten in das Weihnachtstheaterstück ...


Neugierig geworden! Hier gibt es noch mehr Fotos von den tollen Plätzchen!

Die neuen Schaukeln sind da!

Im Juni 2016 befragten wir unsere Schülerinnen und Schüler, welches Spielgerät sie sich noch für den Schulhof wünschen. Man war sich einig, dass man gerne Schaukeln haben möchte. Auf Nachfrage wünschten sich 10 von 11 Klassen keine 2. Nestschaukel, sondern normale Schaukeln.

Am 23.11.17 war es schon soweit, die Schaukeln konnten eingeweiht werden. Zuerst sang unser Schulchor das Lied Ich wünsch mir was. Eine Strophe wurde sogar von Frau Lehwald als Chorleiterin angepasst und handelte von Schaukeln, die man sich wünscht. Danach hielt Frau Goldbach eine kurze Rede. Aus jedem Schuljahr saß ein Kind auf einer Schaukel. Auf der 1. Schaukel saß Simon aus der 1a, auf der 2. Schaukel Amir aus der 2b, auf der 3. Schaukel saßen die Zwillinge Ida und Luise aus der 3c und auf der 4. Schaukel Marie aus der 4c. Dahinter standen die anderen Kinder der Klasse. Vor der offiziellen Eröffnung der Schaukeln musste aber noch ein Geburtstagskind gefeiert werden. So sangen alle für Simon, 1a: Happy birthday to you! Herr Kruck, Sparkasse Vest, sowie Frau Vogt und Frau Westerheide, Förderverein, durchschnitten das Flatterband. Nun konnte die 1. Runde geschaukelt werden. Die Schaukelsaison an der Wilhelmschule ist eröffnet. Wir wünschen allen Kindern dabei ganz viel Spaß!

Unser Dank gilt allen Sponsoren, die uns unterstützt haben: den Eltern der Schule, dem Förderverein und der Sparkasse Vest.

Hier gibt es noch mehr Fotos.

3. Vorlesetag an unserer Wilhelmschule

Lesen ist die Schlüsselkompetenz für das ganze Leben! Deshalb ist Lesen schon immer ein wichtiges Thema an unserer Wilhelmschule. Mit dem gemeinsamen Singen des Liedes Lesen heißt auf Wolken liegen begann der 3. Vorlesetag. Auf dem Schulhof sangen alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit Begeisterung um 10.00 Uhr das Lied. In diesem Schuljahr schien dabei sogar die Sonne. Danach starteten die Vorleseaktionen. Im 1. und 2. Schuljahr fand der Vorlesetag in den Klassen statt. Dabei ging es um Freunde, den kleinen Drachen Kokosnuss, die Abenteuer einer fliegenden Maus, um Oskar, einen Kater mit Charakter und Irgendwie Anders fehlte auch nicht. Viele Kinder brachten sogar ihre Kuscheltiere mit, damit diese auch zuhören konnten. Die Kinder des 3. und 4. Schuljahres hatten sich im Vorfeld Bücher ausgesucht, die sie gerne kennenlernen wollten. Im Eingangsbereich konnten alle sehen, wer sich was ausgesucht hatte. Was wurde denn vorgelesen? Alles mögliche! Die unlangweiligste Schule der Welt - Tausche Schwester gegen Zimmer - Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika - Hamster-Saurus Rex - Keine Angst vor Stinktieren - Die kleine Dame - Anton hat Zeit ... 

In allen Räumen - sogar in der Turnhalle - wurde von 10.10 Uhr bis 11.00 Uhr vorgelesen und alle Kinder hatten viel Spaß dabei!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Vorleserinnen und Vorlesern, die uns an diesem Tag zusätzlich zum Kollegium der Wilhelmschule beim Vorlesen unterstützt haben:

- Frau Kleff/Sozialdezernentin der Stadt Castrop-Rauxel

- Herr Tielker/Castroper Leselust

- Frau Dahlhausen/WLT

- Frau Arns/unsere Sekretärin, die für eine erkrankte Lehrerin eingesprungen ist

Die vorgelesenen Bücher wandern übrigens anschließend in die Klassenbüchereien und können dort dann ausgeliehen werden. Finanziert wird dieser Kauf durch unseren Förderverein. Auch da sagen wir noch einmal: "Danke!".

Hier gibt es noch mehr Fotos zu sehen. Und außerdem noch Kommentare der Klasse 3 b zum 3. Vorlesetag.

Castroper Lesewettbewerb 2017

Am Dienstag, 14.11.17, fand der alljährliche Vorlesewettbewerb der Castroper Grundschulen im Kulturzentrum AGORA in Ickern statt. Wie immer nahmen jeweils 2 Kinder aus jeder Klasse des zweiten und vierten Jahrgangs der Wilhelmschule teil. Alle Kinder, die am Vorlesewettbewerb teilnahmen, strengten sich wahnsinnig an und der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht, denn es waren nur gute Leserinnen und Leser vertreten. Aber am Ende musste es dann doch Sieger/innen geben und die Jury fällte folgende Entscheidung:

1. Platz (4. Klasse): Amelie Knieh (4a)

Wir gratulieren ganz herzlich!

Außerdem bedanken wir uns bei den anderen Schülerinnen und Schülern, die den Mut besaßen, der Jury vorzulesen: Martha Schultz (2a), Max Adamowicz (2a), Charlotte Stockamp (2b), Erik Peick (2b), Jan Pegert (4a), Johanna Dörffer (4b), Simon Klinke (4b), Sheila Wagner (4c) und Carolina Macziossek.

Stadtanzeiger 16.11.17

Ruhrnachrichten 16.11.17

Schülerparlament 2017/18

Heute tagte erstmals in diesem Schuljahr unser Schülerparlament. Hier sieht man die neuen Vertreter/innen des Schülerparlaments 2017/18. Unsere 3. waren ja zum ersten Mal dabei und waren ganz schön aufgeregt. Weitere Infos gibt es unter: Kinderseite - Schülerparlament.

                          Laura     Leonard     Robin

                Emirhan     Johanna     Jan     Phil     Elias

   Leticia   Amelie   Ida   Till   Lennard   Maya   Hannah   Charlotte

Zahnprojekt: Gesund im Mund

Gesundheit ist uns wichtig. Deshalb nehmen wir seit Jahren im 1. - 4. Schuljahr am Zahnprojekt Gesund im Mund teil, das vom Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe angeboten wird. Wie schon in der 1. und 2. Klasse war auch die Klasse 3b wieder dabei. Frau Ridder (Moderatorin des Arbeitskreises) und Frau Heimann-Hindrichs (Klassenlehrerin) staunten, dass die Kinder sich so viele Dinge gemerkt hatten. So wiederholten sie problemlos die Zahnputzregel KAI (Kaufläche, Außenfläche, Innenfläche). Nachdem die Stationen von Frau Ridder erklärt wurden, starteten alle Kinder äußerst motiviert in die Arbeitsphase.

Stationen:

·   Wie gehst du mit deinen Zähnen um? Fülle den Fragebogen ehrlich aus. Errechne deine Punkte. Dann konnten die Kinder in der Auswertung lesen, wie verantwortungsbewusst sie mit ihren Zähnen umgehen.

·    Versteckter Zucker: Die Kinder schätzten, wie viele Stückchen Würfelzucker sich in Wasser, Limo, Ketchup, Nutella ver-stecken. Sie staunten, dass in einem Glas Nutella 67 Stückchen Würfelzucker versteckt sind.

·    Was passiert mit meinen Zähnen, wenn ich sie nicht richtig pflege oder zu viel Zucker zu mir nehme? Die Kinder entdeckten, wie die Säure ihre Zähne angreift und zu Schäden führt.

·    An zwei Stationen beschäftigten sich die Kinder mit den Begriffen Zahnfleisch, Zahnschmelz, Zahnbein, Zahnmark, Nerven und Blutgefäße.

·    Hörbuch: Die Kinder hörten auf dem MP3-Player eine Zahngeschichte und ordneten Bilder passend zu der Geschichte.

·    Lesen: Es lagen interessante Bücher zum Thema Zähne aus und es konnte geschmökert werden.

Nach diesen zwei tollen und interessanten Stunden dachten alle Kinder ganz bewusst an ihre Zähne und wie wichtig es ist, diese zu pflegen. So bekam die Klasse dann auch eine Urkunde und jedes Kind eine neue Zahnbürste.

Wir bedanken uns bei Frau Ridder und dem Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe.

Und hier gibt es mal wieder noch mehr Fotos.


Der Tag der offenen Tür 2017

Am Freitag, 06.10.17, enden die zwei Projektwochen mit dem Thema Der Natur auf der Spur mit dem Tag der offenen Tür. Das Elterncafé ist um 9.40 Uhr aufgebaut und die Gäste werden erwartet. Aber zuerst stürmen unsere Kids das Kuchenbuffet und lassen es sich in der 1. Hofpause schmecken. Dann trödeln nach und nach immer mehr Gäste ein. In den Klassen gibt es viel zu sehen und zu hören. In der Klasse 4b hat man in diesen beiden Wochen ganz viel zum Thema Fuchs gelernt. Zum Abschluss gibt es heute nun ein Fuchsquiz. Die Mädchen und Jungen lesen Fragekärtchen vor und die Mitschüler/innen müssen die Antworten finden. Ob die Gäste die Antworten auch immer wussten? Ganz eifrig wird in der Klasse 3b gearbeitet. Man liest und malt. Selbst die kleinen Besucher malen schon mit. Herr Thünemann, ein Musikschullehrer beim JeKits-Projekt, stellt in der Klasse 1c Instrumente vor. Alle Kinder schauen ihm fasziniert zu und lauschen voller Spannung. In der Klasse 1a setzt Frau Masoud das Kamishibai ein und präsentiert den Kindern und Besuchern eine Geschichte von einem Igel. Drei Mädchen der Klasse 4a stellen ihr Referat zum Thema Eichhörnchen vor. In der Klasse 3a wird gerechnet und die Eltern rechnen im Kopf schnell mit. In der Aula ist heute die Klasse 3c in der Wanderausstellung Der Wald. Der Förster Herr Hardes erklärt den Schülerinnen und Schülern den Aufbau des Baumes. Und die Kids spielen den Baum, die Rinde, die Wurzeln ... und biegen sich im Sturm. Da machen sogar die erwachsenen Zuschauer mit.

Um 11.00 Uhr präsentieren unsere 1. und 2. Schuljahre ein kleines Programm, das sie für die Besucher/innen eingeübt haben. Da gibt es Lieder und Gedichte zu hören, die alle etwas mit dem Wald und dem Herbst zu tun haben. Alle strahlen, einige haben sogar vor Aufregung kleine rote Bäckchen und freuen sich über die große Anzahl von Zuschauern. Die Turnhalle platzt aus allen Nähten. Aber vorher werden noch die Sieger der Tombola durch eine kleine Glücksfee mit Namen Paulina ermittelt. Gewonnen haben in diesem Jahr: 1. Preis Familie Rattey   2. Preis Familie Hermann   3. Preis Familie Wübben

Unser Schulchor tritt sogar in beiden Vorstellungen auf und singt mit Bravour das Lied von den Drachen im Wind und den Kanon Hejo, spann den Wagen an.

Um 12.00 Uhr sind dann zum Abschluss noch die 3. und 4. Schuljahre an der Reihe. Auch sie haben im Vorfeld für den heutigen Tag eifrig geübt. Drei Kinder aus dem 3. Schuljahr führen durch den Anfang des Programms. Unser Zwillingsgirl Luise liest eine Bewegungsgeschichte vor. Alle Mädchen und Jungen bewegen sich dazu. Sie hüpfen wie die Hasen, kriechen wie die Schnecken ... Danach folgt das Lied Ich lieb' den Herbst, ich lieb' den Wald. Die Klasse 4a präsentiert das englische Lied The seasons. Annik, Julian, Alicia und Jamie trauen sich, einen Solopart dabei zu singen. Boooh, ist das mutig! Und hört sich ganz toll an! Weiter geht es mit der Fabel Der schlaue Richter. Das machen die Kinder der Klasse 4b ganz toll. Total begeistert sind die Besucher aber von dem Affen, der in seinem Kostüm auch wirklich echt wirkt! Am Schluss zeigen die Kinder der 4c noch, wie gut sie schon die englische Sprache beherrschen und führen uns durch The year.

Wir bedanken uns bei allen, die uns heute in irgendeiner Art und Weise geholfen haben. Ganz besonders bei unserem neuen Förderverein! DANKE!!!

Falls Sie weitere Fotos sehen möchten, bitte hier klicken!

Projektwoche: Der Natur auf der Spur

Im Schuljahr 2017/18 findet an der Wilhelmschule zwei Wochen lang eine Projektwoche mit dem Titel Der Natur auf der Spur statt. Jede Klasse hat einen Termin mit dem Waldmobil, d.h., mit Frau Hirsch und ihrer Tochter. Treffpunkt ist das Wildgehege in Deininghausen. Um kurz nach 8.00 Uhr marschieren die Klassen von der Wilhelmschule aus zu Fuß Richtung Deininghausen. Dort werden dann alle Kinder zu Naturdetektiven. Gestartet haben am 25.09. die Klassen 4a und 4b. Hier nun noch einige Fotos vom Tag in der Natur.

Aber in dieser zweiwöchigen Projektwoche erleben unsere Schüler/innen nicht nur das Waldmobil und das Wildgehege in Deininghausen. In der Aula wurde die Wanderausstellung Unser Wald aufgebaut. Diese wird vom SDW-Kreisverband Recklinghausen zur Verfügung gestellt. Den Kindern soll hierdurch ein fühlbarer Bezug zur heimischen Natur vermittelt werden. In der Ausstellung erfahren die Mädchen und Jungen in anschaulicher Weise Wissenswertes über die Bedeutung und Gefährdung unserer Wälder, über die Baumarten und die Waldbewohner. Und ein Förster wird direkt "mitgeliefert". Der Förster Herr Hardes bringt unseren Schülerinnen und Schülern die Ausstellung auf spielerische Art näher und sensibilisiert sie für das Thema Natur. Jede Klasse darf zweimal die Waldausstellung besuchen.

Am Mittwoch, 04.10.17, erleben die Kinder der Wilhelmschule eine Greifvogelpräsentation "hautnah" auf dem Schulhof. Herr Schnurbusch, senj., hat einen Uhu und einen Steinadler dabei. Die Kinder sind schon vom Anblick fasziniert. Der Uhu schaut sie mit seinen großen orangefarbenen Augen an und kann seinen Hals erstaunlich weit drehen. So hat er alle Kinder im Blick. Von den 13 in Deutschland vorkommenden Eulenarten ist der Uhu die größte Eule. Seine Spannweite beträgt 170 cm. Ivan ist sein Name und er ist so zutraulich, dass alle Kinder ihn streicheln können. "Der hat aber weiche Federn!", staunen viele Kinder. Der Steinadler ist zwei Jahre alt und noch sehr verspielt. Immer wieder zupft er an der Leine, am Ärmel von Herrn Schnurbusch und verlangt zwischendurch Streicheleinheiten. Der stärkste der europäischen Greifvögel kommt in Deutschland im Alpenraum und im Schwarzwald vor. Zz. gibt es noch etwa 50 Steinadlerpaare, die jeweils in einem Gebiet leben, das ca. 20x10km groß ist. Laut Herrn Schnurbusch sind Steinadler die besten Eltern überhaupt. Sie bleiben ihr Leben lang zusammen und versorgen die Jungvögel zuverlässig. Die Steinadlerdame legt zwei Eier und brütet sie 50 Tage aus. In dieser Zeit verlässt sie ihr Nest nicht und wird vom Steinadlerehemann mit Nahrung versorgt.

Herr Schnurbusch junior hat eine Wanderfalkendame im Gepäck und einen Wüstenhabicht. Mit den Kindern spricht er über die Lebensräume der Greifvögel, über die Tarnung und die Nahrungssuche. Da können die Kinder viel lernen. So lebt der Habicht in den USA in der kargen Landschaft der Sonora-Wüste. Er liebt ein warmes Klima mit offenem Gelände wie Wüsten und Steppen. Falken sehen sehr elegant aus und sind sehr lebendige Wesen. Ein mutiges Kind darf sogar einen Handschuh anziehen und der Habicht Harald fliegt los und landet dort. Während dieser Zeit sitzt die Falkendame Nut mit "Haube" artig auf einer Stange.

Und hier gibt es noch ganz ganz viele Fotos zu sehen:

Waldmobil

Waldausstellung

Greifvogelpräsentation

Schaukasten

Liebe Eltern der Wilhelmschule,

im Eingangsbereich finden Sie nun einen Schaukasten mit aktuellen Informationen, den der Förderverein angeschafft hat.