Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Herzlich willkommen
auf der Homepage der Wilhelmschule!

Wilhelmstraße 48
44575 Castrop-Rauxel
Telefon: 02305/18933

 

Waffelbacktag

Der Förderverein unserer Schule organisiert regelmäßig einen Waffelbacktag für die Wilhelmschule. Darauf freuen sich immer alle Kinder. Man kann die Waffeln im Vorfeld bestellen und darf sie dann zusammen mit den Mitschülerinnen/Mitschülern in der Pause genießen. Und falls mal jemand keine Waffel bestellt hat, teilt man eben! Darüber freut sich dann natürlich unser Sonnenmännchen Willi. Schließlich wollen wir immer freundlich miteinander umgehen. Das Teilen gehört natürlich auch dazu.

Ein dickes DANKE von allen Schülerinnen und Schülern an den Förderverein und an alle Mütter/Väter, die beim Waffelbacken mithelfen!

Da jubeln doch die Kinder, wenn die "Waffellieferung" kommt!

Schulticker 2017

Am Freitag, 17.03.17, war Tobias Weckenbrock, der Redaktionsleiter der Ruhrnachrichten, bei uns in der Wilhelmschule. Der 4. Jahrgang nimmt zz. an dem Projekt Schulticker teil und war gut vorbereitet. Die Schüler/innen hatten sich im Vorfeld viele Fragen, die sie zum Thema Zeitung stellen wollten, überlegt. Der Rekord lag an dem Tag bei 17 Fragen! Die Kinder zeigten keine Hemmungen und feuerten ihre Fragen ab. Interessiert lauschten sie den Antworten. Vielleicht will jetzt ja sogar jemand als Beruf Redaktionsleiter/in werden.


Ruhrnachrichten 18.03.17

Erste Hilfe Kurs für Kinder

Am Samstag, 11.03.17, fand zum ersten Mal ein Erste Hilfe Kurs für die Schüler/innen der Wilhelmschule statt. Die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs starteten um 10.00 Uhr. Organisiert und betreut wurde der Kurs durch den DRK-Kreisverband Recklinghausen. Folgende Punkte wurden mit unseren Kids besprochen:

- Wie setze ich einen Notruf richtig ab?

- Wie behandle ich kleinere Wunden?

- Wie sieht eine stabile Seitenlage aus?

- Wie sieht ein Rettungswagen von innen aus?

Die Umsetzung erfolgte auf spielerische und kindgerechte Weise. Die Kinder durften z.B. ihre Kuscheltiere mitbringen und mit Verbänden verarzten. Da waren alle mit Begeisterung dabei! Besonders interessant war natürlich für alle die Besichtigung eines Rettungswagens. Da gab es viel zu sehen und zu bestaunen! Dadurch konnten den Kindern auch Ängste genommen werden.

Weitere Infos, Fotos sowie Kommentare der teilnehmenden Kinder findet man durch einen Klick auf das folgende Foto, das begeisterte Kinder beim Anlegen von Verbänden zeigt. Übrigens, am 25.03.17 nehmen dann unsere Schüler/innen aus dem 1. und 2. Jahrgang am Erste Hilfe Kurs teil.

Stadtanzeiger 15.03.17

Helau und alaaf!

Am Freitag, 24.02.17, war es wieder soweit. Die Karnevalszeit kam an der Wilhelmschule an. Hexen, Erdbeeren, Robin Hood, Pippi Langstrumpf, Küken, Indianer, Piraten, Spinnen, Cowboys und Prinzessinnen wurden gesichtet. In allen Klassen feierte man mit Begeisterung. So gab es die verschiedensten Spiele, Modenschauen, Tanzaktionen, Büttenreden in der Klasse 4b, ein gemeinsames Klassenfrühstück und Knabbereien in Unmengen. Ab 9.30 Uhr zogen die Kinder in einer Polonaise mit lauter Musik quer durch die Schule auf den Schulhof. In der Hofpause tanzte man auf dem Schulhof und einige Kinder hatten noch nicht genug von der Polonaise. Sie setzten sie mit einigen Lehrerinnen einfach fort. Überall sah man nur lachende und vergnügte Kinder. Ich glaube, die Kinder würden gerne jede Woche einmal Karneval feiern!

Hier sieht man die Polonaise, die in den Klassen startete, quer durch die Schule ging und auf dem Schulhof endete. Weitere Bilder erwünscht? Dann wieder einfach auf das Foto klicken!

Kindersprint in Aktion

Am 20. und 21.02.17 war der Kindersprint wieder an der Wilhelmschule. Alle elf Klassen nahmen an dem computergestützten Laufparcours teil. Die Erklärungen dazu lieferte der Kindersprint-Mitarbeiter Björn zu Beginn der Unterrichtsstunde. Über ein Lichtschrankensystem wurden die Laufzeiten der Kinder gemessen. Dabei starteten die Schüler/innen mit Hilfe einer nach dem Zufallsprinzip gesteuerten Ampfel. Im Sprint legte jedes Kind eine etwa acht Meter lange Strecke zurück, bevor es an der Wendemarke mit dem Rückweg im Slalom begann. Direkt nach dem Zieleinlauf druckte der Computer einen Laufzettel aus, auf dem u.a. die Gesamtlaufzeit erfasst war. Schon nach wenigen Wiederholungsläufen verbesserten die Mädchen und Jungen ihre Leistungen.

Frau Goldbach machte zwischendurch Fotos und sah, dass die Klasse 3b mit viel Spaß dabei war. Alle Kinder sprinteten los, wenn die Ampel auf Grün umschlug. Die Laufzettel wurden verglichen und alle waren gespannt, ob sie schneller gelaufen waren, als in der Runde davor. Es gab nur lachende Gesichter und neugierige Blicke.

Am Samstag, 04.03.17, steigt der außerschulische Endspurt des Kindersprints in der Sporthalle der Sekundarschule Süd. In einem spannenden Wettkampf treten alle Grundschulkinder gegeneinander an, um in einem packenden Finale die schnellsten Schüler/innen aus Castrop-Rauxel zu ermitteln. Jedes Kind bekommt eine Urkunde und die Besten des Jahrgangs haben die Chance auf tolle Preise und Medaillen. Wir würden uns freuen, wenn viele Schüler/innen der Wilhelmschule Zeit und Lust haben, daran teilzunehmen.

Weitere Fotos erwünscht! Dann einfach auf das letzte Foto klicken!

Gesunde Pausenbrote in der Klasse 1b

Dank der tatkräftigen Unterstützung der Eltern und des Sponsors Kerrygold konnten die Kinder der Klasse 1b am Mittwoch, 15.2.2017, am Aktionstag „Gesundes Pausenbrot“ teilnehmen. Frau Willms, die Mutter eines Kindes der 1b, organisierte und führte die Aktion durch. Los ging es mit dem Verteilen des Geschenkes, einem T-Shirt des Sponsors. Jeder sollte an diesem Tag erkennen, was in der 1b los war!

Nachdem Frau Willms das Frühstücksteam (Milchprodukte, Getreide, Obst, Gemüse) vorgestellt hatte, ging es ans Pausenbrot gestalten. Dabei achteten alle darauf, von jedem Frühstücksteam-Mitglied ein Lebensmittel einzubauen. Dabei entstanden nicht nur leckere, sondern auch kreative und ansprechende Brote. Denn zu einem gesunden Pausenbrot gehören nicht nur gesunde Zutaten, sondern auch eine Portion Liebe!

Aber auch zum Trinken als ein wichtiger Teil des gesunden Pausenfrühstücks wurde gearbeitet.

Zum Abschluss des spannenden Tages durften sich alle Kinder am Müsli-Büfett bedienen. So war spätestens auch da der letzte Hunger gestillt!

Vielen Dank an Frau Willms, die vielen Helfer/innen und Spender, die den Kindern diesen Aktionstag ermöglicht haben!

Alle Kinder der 1b wissen jetzt: Um im Schulalltag fit zu sein, braucht jedes Kind ein abwechslungsreiches Pausenbrot und etwas zu trinken, was dem Körper guttut!

 

Neugierig geworden? Einfach auf das Bild von Nada klicken, dann wird man automatisch weitergeleitet und kann sich noch einige Fotos ansehen.

Das Quartiersprojekt: Jung trifft Alt!

Die Wilhelmschule nimmt an einem Quartiersprojekt in Verbindung mit dem Wilhelm-Kauermann-Seniorenzentrum teil. Dabei handelt es sich um ein Generationenprojekt, d.h. die älteren Menschen treffen Kinder aus der Grundschule.

Am 14.02.17 wurden die Seniorinnen und Senioren in die Wilhelmschule eingeladen und nahmen an einem Bastelkurs zusammen mit Schüler/innen des 3. und 4. Jahrgangs teil. Frau Genth leitet aktuell diesen Kurs und erklärte allen, was wie gebastelt werden sollte. Mit Begeisterung wurde gebastelt und dabei auch viel gelacht sowie erzählt. Natürlich gab es auch Kaffee, Mineralwasser und Plätzchen. Ein rundum gelungener Nachmittag für alle Beteiligten, der unbedingt wiederholt werden muss!

Neugierig geworden? Dann einfach auf das Foto klicken. Dann gibt es noch mehr Informationen und Fotos.

Regel des Monats Februar & März

Antolin- und Zahlenzorrowettbewerb - Preisverleihung am 01.02.17

Kaum ist das 1. Halbjahr beendet und schon steht die 1. Preisverleihung im Rahmen der schulinternen Antolin- und Zahlenzorrowettbewerbe an. Alle Klassen nehmen ab dem 2. Schuljahr daran teil.

Pro Klasse werden drei Sieger/innen für den Antolinwettbewerb ermittelt. Welche Kinder waren die eifrigsten Leser/innen der Klasse? Wie viele Punkte haben sie dabei online gesammelt. Nur wer genau liest und die Fragen zum Buch richtig beantwortet, kassiert eifrig Punkte ein.

Nun soll es aber auch Kinder geben, die nicht gerne lesen. Nun diese Kinder können an unserer Schule am Zahlenzorrowettbewerb teilnehmen. Hier geht es um das Rechnen und dabei können wieder eifrig Punkte gesammelt werden. Auch hier gibt es pro Klasse drei Sieger/innen, die ermittelt werden.

Alle Siegerkinder erhalten vom Förderverein im Rahmen einer Preisverleihung in der Aula einen kleinen Preis und eine wunderschöne Urkunde, die der Förderverein immer für die Kinder ausdruckt. Heute hat Herr Gromotka-Klee den Siegerkindern gratuliert und die Preise überreicht.

                                                         2. Jahrgang

 

                                                  3. Jahrgang

 

                                   4. Jahrgang

Weitere Infos gibt es durch einen Klick auf das letzte Foto.

Spiele für die Regenpausen

Auch, wenn wir es uns noch so sehr wünschen, scheint nicht jeden Tag die Sonne in Castrop-Rauxel. Damit die Kinder der Wilhelmschule sich aber in den Klassen nicht langweilen, wenn sie ihre Regenpausen dort verbringen müssen, hat der Förderverein auf Wunsch der Klassenlehrerinnen für jede Klasse Spiele für drinnen angeschafft.

So gibt es nun in den Klassen z.B. S.O.S. Affenalarm, Eier-Matsch, Balla-Balla, Activity Junior und/oder Igelbälle. Igelbälle? Ja, mit denen werden sich unsere Kids in den Regenpausen gegenseitig massieren und dann total entspannt rekordverdächtige Leistungen in den anschließenden Unterrichtsstunden erbringen. Da kann ja nichts mehr schief gehen!

Und zum Schluss sagen 283 Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer: DANKE! :)


Sie interessieren sich für die Aktionen unseres Fördervereins? Dann klicken Sie einfach auf das Foto und Sie erfahren noch mehr.

fit4future: Die Spieltonne

Beginnend mit dem Schuljahr 2016/17 nimmt die Wilhelmschule drei Jahre lang an dem Projekt fit4future teil. In diesem Schuljahr geht es darum, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Freude an der Bewegung behalten oder wiedergewinnen und diese Freude in ihr späteres Erwachsenenleben mitnehmen. Bewegung als selbstverständlichen und festen Bestandteil des Lebens zu festigen, ist keine leichte Aufgabe und mit einem einmaligen Input kann diese auch nicht bewältigt werden. Das Thema Bewegung muss die Kinder daher über mehrere Jahre hinweg begleiten, einen Bestandteil des Schulalltags darstellen und vor allem positiv geprägt sein.

 

Jede teilnehmende Grundschule hat zu diesem Zweck eine Spieltonne erhalten, die wir in den Regenpausen nutzen werden. Jeweils eine Schulklasse darf ab Februar 2017 in der Regenpause in die Turnhalle gehen und wird dort von einer Lehrerin/einem Lehrer beaufsichtigt. Dort steht unsere Spieltonne und kann dann zum aktiven Spielen und Bewegen genutzt werden. Das geschieht natürlich im Wechsel, sodass jede Klasse mal an der Reihe ist. Alle Klassen haben im Vorfeld die Inhalte und die Spielmöglichkeiten im Sportunterricht kennengelernt.
 

Auf den Fotos sieht man die Mädchen und Jungen der Klasse 3a, die mit viel Spaß und Freude die Spielgeräte aus der Spieltonne ausprobieren. Alle waren mit Begeisterung dabei.

Falls Sie noch weitere Fotos sehen möchten, einfach auf das Foto klicken!