Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Spiel- und Sportfest 2017

Am Mittwoch, 14.06.17, fand unser diesjähriges Spiel- und Sportfest bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune statt. Um 8.00 Uhr starteten alle Klassen an der Wilhelmschule Richtung Sportplatz. Die Polizei begleitete uns ein Stück des Weges, um unseren Kids ein sicheres Überqueren der Straßen zu ermöglichen. Thank you! Um 8.30 Uhr waren alle im Stadion an der Bahnhofstraße angekommen. Frau Goldbach leitete das Spiel- und Sportfest mit ein paar netten Worten ein und wünschte allen Kindern viel Erfolg im Rahmen der sportlichen Disziplinen. Außerdem bedankte sie sich bei allen Helferinnen bzw. Helfern und insbesondere bei dem Platzwart Herrn Meyer, der wieder alles perfekt zusammen mit Frau Dillhardt vorbereitet hatte.


Traditionsgemäß begann das "warming up" mit unserem berühmten KIKA-Tanz. Alle Kinder waren mit absoluter Begeisterung dabei. Kinder aus der 2b und 4b agierten als Vortänzer/innen und machten das ganz super. Und danach ging es zu den verschiedenen Disziplinen und alle waren aktiv. Zwischendurch war auch mal Zeit zum Entspannen, Frühstücken oder auch für Spielaktionen auf dem vorbereiteten Spielfeld.

 

Hier sieht man unsere Wilhelmschulenkinder beim KIKA-Tanz-Alarm. Alle machen mit und haben viel Spaß.

Die 1. Klassen starteten mit dem 50m-Lauf. Einige Kinder hatten noch ein Problem damit, in ihrer Bahn zu bleiben. Da gab es manchmal "einen fliegenden Wechsel" zur Nachbarbahn. Aber alle haben sich wahnsinnig angestrengt. Bravo!

Beim Werfen war aufgrund der vielen Helfer/innen ein richtiges "Gewusel" auf dem Platz. Manchmal flogen die Bälle ganz schön weit!

Beim Weitsprung benötigten die Klassen immer etwas Geduld, denn jedes Kind hat ja drei Versuche und die Eltern müssen jedes Mal messen. Das dauert einfach etwas!

Dabei landeten die Kinder "in den eigenartigsten" Positionen im Sand. Besonders unseren Kleinen aus der 1 b neigten zu "Bauchplatschern". Sie nahmen die Anweisung der Klassenlehrerin Frau Stellmach wohl toternst, denn man soll sich ja auf keinen Fall nach hinten fallen lassen.

Einge Helfereltern hatten bestimmt abends Rückenschmerzen. Vielen vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die fleißigen Helfer/innen! DANKE!

Aber auch Pausen gehörten dazu. Unsere Spielfläche war gut besucht. Auch die allerkleinsten Besucher waren aktiv dabei!

Und geschnarcht haben die Jungen aus der 3c auch noch!

Ohne Fußball können unsere Jungs einfach nicht leben!

Schatten! Hurra!

Und einmal gab es auch eine kleine Verletzung. Aber Frau Lankers war ja mit allen Erste-Hilfe-Utensilien vor Ort und verarztete Ramadan, ein Geschwisterkind, das noch gar nicht in der Schule ist, fachgerecht.

Da strahlte der verletzte kleine Kerl wieder:

Am Schluss gab es dann endlich das wohlverdiente Wassereis, das der Förderverein den Kids wieder spendierte. Auch hier sagen wir noch einmal: "Danke!!!"

Und hier sieht man alle Kinder, die eine Ehrenurkunde bekommen haben. Gratulation!

Känguru-Wettbewerb Erlebnispädagogik im Marcel-Callo-Haus