Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Und alle Jahre wieder: Frühlingsfest 2017

Am 31.03.17 fand wie immer am vorletzten Freitag vor den Osterferien an unserer Wilhelmschule das Frühlingsfest statt. An diesem Tag gab es die Gelegenheit, die gute Schulluft der Wilhelmschule zu schnuppern. Es begann alles um 15.00 Uhr mit dem gemeinsamen Auftritt des Schulchors und des Orchesters. Mit schönen Liedern und Instrumentalstücken wurde der Frühling gerufen. Und das funktionierte in diesem Jahr auch. Die Sonne schien am blauen Himmel. Die Besucher/innen konnten im Gebäude oder draußen bei strahlendem Wetter ein Schwätzchen bei Kaffee und Kuchen halten, nationale oder internationale Gerichte probieren bzw. ein Bratwürstchen essen. Dafür musste man aber erst einmal in der langen Schlange stehen. Bastelarbeiten und Wundertüten wurden verkauft und alle Kinder waren ganz neugierig, was in diesem Jahr in den Wundertüten ist. Nur fünf oder sechs Tüten blieben von ca. 350 Stück übrig! Die strahlenden Gesichter zeigten, dass man mit dem Inhalten sehr zufrieden war.

Herr Lüdke dirigiert das Orchester und Frau Lehwald den Schulchor.

Die Zuschauer lauschen gespannt.

Bei strahlendem Sonnenschein können wir uns über viele Besucher/innen freuen. Der Bär tobt!!!

Grillmeisterin und Grillmeister sind aktiv bei der Arbeit.

Der Kuchen schmeckt doch einfach köstlich!

Und hier wird gebastelt. Hasen, Küken ...! Da müssen auch mal die Väter helfen!

Frühlingsbastelarbeiten gab es zu kaufen. Die Schulkinder hatten im Vorfeld eifrig dafür gebastelt - mit viel Unterstützung durch die Klassenlehrerinnen.

Im 2. Schuljahr fand ein Buchstabierwettbewerb statt. Das war für unsere Kleinen ein aufregendes Erlebnis. Aber ganz cool buchstabierten sie locker lässig die Frühlingswörter, die sie per Zufall gezogen hatten. Den 1. Platz belegte Emily Müller. Den 2. Platz teilten sich Samantha Alberts und Clara Vogt.

Im 3. Schuljahr war das Lesen angesagt. Zuerst hörten die Zuschauer einen Witz, der vorher zu Hause fleißig geübt wurde. Anschließend musste noch ein unbekanntes Frühlingsgedicht vorgelesen werden. Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht. Aber letztendlich konnten sich die Jurymitglieder einigen. Unterstützt wurden sie übrigens von zwei Kindern unserer Schule, die auch in der Jury saßen und mitentschieden. Die Sieger/innen hießen:

1. Hannah Hördemann

2. Gregor Heinen

3. Julian Kiel

In der Jury saßen: Victoria/4b, Alia/2a, Frau Lehwald, Frau Kerlin/OGS.

Der Kreativwettbewerb fand im 4. Schuljahr statt. Das Thema lautete in diesem Schuljahr: Meine kleine Traumwelt. Die Schüler/innen hatten im Vorfeld wochenlang fleißig gebastelt und die Werke konnten sich sehen lassen. Den Besucherinnen und Besuchern fielen die Entscheidungen nicht leicht, da es viele tolle Werke gab. Gewonnen haben aber letztendlich:

1. Platz Pia Cramer

2. Platz Viona Sudermann + Julien Janicke

3. Platz Noah Schlegel + Felina Wolf

1. Platz Pia Cramer


2. Platz Viona Sudermann

2. Platz Julien Janicke

3. Platz Felina Wolf

3. Platz Noah Schlegel

 

In der Turnhalle fand die Aktion Alle in Bewegung statt. Im Bilderbuchkino wurde das Bilderbuch Tom Biber und der Neue vorgelesen und die Zuhörer/innen waren ganz begeistert. Auch die Aussstellung der Instrumente für den JeKits-Unterricht interessierten einige Besucher/innen und Herr Thünemann war bei Fragen um keine Antwort verlegen. In der Büchertauschbörse wurden eifrig Bücher eingetauscht. Der Tag endete mit unserem Lesemarathon. Über 50 Kinder haben für unsere Schule gelesen und sich im Vorfeld Sponsoren organisiert, damit wir für unsere Kids noch eine Schaukel kaufen können. DANKE an alle fleißigen Leser/innen und natürlich an alle Sponsoren.

In der Büchertauschbörse konnte man Bücher tauschen und am Ende auch käuflich erwerben.

 

Lesemarathon 2017

Die Sonne schien, die Würstchen auf dem Grill dufteten, im Klassenraum der 3a wurde gebastelt, Wundertüten und Bastelarbeiten der Kinder wurden verkauft, mit Bilderbuchkino, Büchertauschbörse und mit den Wettbewerben der Klassen 2 bis 4 wurden viele Aktionen geboten. Und trotzdem kam es kurz vor 17.00 Uhr vor dem Klassenraum der 1b zu einer großen Ansammlung von Kindern. Ca. 50 aufgeregte Kinder aus den 1. bis 4. Klassen warteten, dass sich die Tür öffnete und der Lesemarathon endlich startete. Im Vorfeld hatten die Kinder mit ihren Eltern Sponsoren gesucht, die pro gelesener Seite einen Betrag spenden wollten. In 20 Minuten konnten maximal 20 Seiten gelesen werden. Natürlich erhielten die Kinder aus der Klasse 1 kürzere Lesetexte als die Kinder der Klasse 2. Für die Schüler/innen der Klassen 3 und 4 steigerte sich der Leseumfang dann noch einmal. Nur richtig bearbeitete Seiten wurden im 1. Schuljahr von der Jury als gelesen bewertet. Die Kinder der 2. bis 4. Klassen mussten am Ende der gelesenen Seite eine Frage bei der Jury beantworten. Bei richtiger Antwort galt die Seite als gelesen. Die Stoppuhr wurde gestartet. Rascheln der Seiten, hochmotivierte Leser/innen lasen, flitzten zur Jury, lasen und flitzten wieder zur Jury …! Nach 20 Minuten konnte die Jury die hochroten Wangen der Leser/innen sehen, Kinder stürmten aus dem Raum und riefen ihren Eltern stolz zu, wie viele Seiten sie gelesen hatten. Wir danken unseren kleinen/großen Leser/innen, ihren Sponsoren und den Müttern, die uns als Jury geholfen haben. DANKE!!!

 

Bald werden wir eine oder zwei Schaukeln auf unserem Schulhof haben, die sich die Kinder unserer Schule bei einer erneuten Schülerbefragung gewünscht haben!!!

Der Lesemarathon hat angefangen. Die Kinder sind "ganz wild auf's Lesen"! Wann geht es endlich los?

Na, sehen diese beiden eifrigen Leserinnen aus dem 2. Jahrgang nicht niedlich aus?

Und nach jeder Seite wird kontrolliert und notiert.

Auch die 1. Schuljahre sind schon mit Begeisterung dabei!

Und auch die 4. Schuljahre unterstützen uns noch. Hier wird ganz genau gelesen! Der Finger geht mit! Super!

 

Zum Schluss noch ein Dank an alle Helfer/innen (Eltern, Kinder, Lehrer/innen, sozialpäd. Fachkräfte, OGS-Mitarbeiterinnen, unsere Bufdine Isabella, unsere Schulsozialarbeiterin Frau Feiler, Herrn Thünemann und Herrn Lüdke als Musikschullehrer) und speziell an unseren Förderverein und die Schulpflegschaftsvorsitzenden!!!

Ein erlebnisreicher, spannender und im Notfall hilfreicher Erste Hilfe Kurs! Aus alt mach' neu - Papier selbst schöpfen