Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Auf den Spuren der Castrop-Rauxeler Geschichte

Nach dem Schulausflug zum Ketteler Hof mussten die Kinder unserer dritten Klassen auch am 04.07.2018 nicht in ihren Klassenräumen sitzen und lernen. Der "bewegte Unterricht" fand nämlich nicht in der Wilhelmschule, sondern vor Ort in Castrop-Rauxel statt. Die Kinder konnten bei der Geschichtsrallye der Stadt Castrop-Rauxel beweisen, was sie vorab bei der Stadtführung und im Sachunterricht über die Geschichte ihrer Heimatstadt gelernt hatten. Nicht nur die strahlende Sonne, sondern auch die zu lösenden Aufgaben brachten so manches Kind ins Schwitzen. Da die Kinder aber durch ihre Klassenlehrerinnen und die begleitenden Eltern motiviert wurden, hielten sie bis zum Ende durch und gaben ihr Bestes. Dieser Einsatz wurde zum Schluss dann auch noch mit einem leckeren Eis belohnt.

Wir danken Herrn Laukel, seinem Team und den unterstützenden Eltern, ohne die dieser tolle Tag auf den Spuren der Castrop-Rauxeler Geschichte gar nicht möglich gewesen wäre.

Und wieder war man abmarschbereit. Solche Schulwochen hätten unsere Kids bestimmt gerne mindestens einmal im Monat!

Hunger! Es war doch gerade 9.30 Uhr. Da "gongte" doch der Schülermagen.

Was war denn da noch mal mit dem Reichshof? Wurden dort Sportveranstaltungen gemacht? Oder waren dort der Sitz der Edlen von Castorpe und ein Vorratslager?

Oh jeeeeeee, wie hießen denn die drei Köpfe, die man oben am Cohenhaus am Marktplatz 24 sehen kann? Ach ja: Salomon, David und Saul.

Der Reiterbrunnen auf dem Marktplatz erinnert an die englische Tradition der Pferderennen auf einer Naturhindernisbahn? Was hat denn der Ire Thomas William Mulvany damit zu tun?

Und wieder tauchte der Name Mulvany auf. Herr Mulvany brachte den Kohleabbau nach Castrop. Erin = Eire = Irland.

Nach wem wurde die Lambertuskirche benannt? Grübeln in der Gruppe war angesagt: Nach St. Lambert?

Nach so viel denken, nachdenken, grübeln und überlegen, schmeckte ein Eis doch besonders gut. Das hatten wir uns verdient!!!

Und auch die beiden Klassenlehrerinnen Frau Kuhlmann und Frau Heimann-Hindrichs durften eine kurze Pause in der Sonne machen. Nur Frau Diethelm war immer noch aktiv! Das nennt man doch Fleiß!

Unsere 1. Schulausflug zum Ketteler Hof Antolin- und Zahlenzorrowettbewerb: Siegerehrung