Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Ein Redaktionsleiter vor Ort

Seit vielen Jahren nehmen die 4. Schuljahre immer vor dem Frühlingsfest an dem Projekt Schulticker teil. Einige Wochen lang beschäftigen sich die Schüler/innen mit dem Thema Zeitung und lesen jeden Tag die Ruhr Nachrichten. Ihr Ziel ist es, selbst als kleine Reporterinnen und Reporter während des Frühlingsfestes unterwegs zu sein und Berichte dazu zu verfassen.

Heute war nun der Redaktionsleiter Herr Weckenbrock bei uns in der Schule und hat sich vor Ort den Fragen der Mädchen und Jungen aus unseren drei vierten Klassen gestellt.

Auf seine Frage, ob denn die Beschäftigung mit der Zeitung interessant wäre, antworteten alle einstimmig: "Oh, jaaa!" Die Kinderseite gefällt unseren Kids am besten, weil hier nicht so viele Fremdwörter stehen und die Texte für Kinder leichter verständlich sind.

Dann erklärte Herr Weckenbrock, wie ein Artikel entsteht. Alle hörten interessiert zu. Neu war für viele, dass ein Reporter ein Interview heutzutage oft mit dem Handy aufnimmt und Fotos damit macht. Herr Weckenbrock zeigte einen Artikel in der Zeitung und spielte dazu anschließend das Video mit dem Interview ab.

Dann waren die Kinder endlich an der Reihe und feuerten ihre Fragen ab:

Schadet das Internet der Zeitung?

Kann man die Zeitung auch im Urlaub lesen?

Wie viele Leute arbeiten bei der Zeitung?

Übrigens als Info: 8 Personen arbeiten in der Redaktion. Die Druckerei liegt in Dortmund-Dorstfeld. Dort wird die Zeitung pro Tag über 100.000mal gedruckt und dann von den Zustellern verteilt. Castrop-Rauxel erhält 8.000 Stück davon.

Woher bekommt man die ganzen Infos?

Warum wurde die Zeitung erfunden?

Wie lange dauert es, einen Artikel zu schreiben? ...

Mit viel Geduld und Humor ging Herr Weckenbrock auf alle Fragen ein. Da sagen wir doch: "Danke schön!"

Hier geht es zu den Presseberichten.


Karneval 2018 Autorenlesung vor Ort