Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Karneval 2018

"Helau!", hieß es heute an der Wilhelmschule. 280 Kinder feierten ausgelassen und mit großer Begeisterung Karneval. Da gab es doch viel zu sehen: Prinzessinnen, Cowboys, Erdbeeren, Schlafmützen, Hexen, Zauberer und vieles mehr. Einige Mütter oder auch Väter waren zu Hause sehr kreativ und hatten tolle Ideen umgesetzt. In den Klassen durften sich die Mädchen und Jungen erst einmal vorstellen. In einigen Klassen gab es sogar Modeschauen. Man bewunderte sich gegenseitig und Fotos wurden gemacht. Dann gab es natürlich Spiele und getanzt wurde auch. Besonders toll fanden die Kids in den Klassen 1a und 2b den Eierlauf. Beim Stopp-Tanz standen keine Kids in der Ecke. Alle waren dabei und jeder wollte gewinnen. In der Pause zog schon die 1. Polonaise über den Schulhof. Zwischendurch gab es an diesem Tag ausnahmsweise auch Chips, Flipse, Schokoküsse, Bonbons und andere Köstlichkeiten. Beim Limbo-Tanzen versuchten die Drittklässler mit nach hinten gebeugtem Rücken unter einer waagrechten Stange durchzutanzen, ohne diese zu berühren. Leichter gesagt, als getan! Dabei wurde viel gekichert, denn die Verrenkungen sahen einfach zu lustig aus. Der eine oder andere landete auch auf dem Po! Um 10.30 Uhr startete dann die Klasse 4c mit der 2. großen Polonaise quer durch die Schule und sammelte alle anderen Klassen ein. Da staunten unsere Kleinen im 1. Schuljahr nicht schlecht. So etwas hatten sie noch nicht erlebt. Aber alles hat ein Ende, auch die Karnevalsfeier an der Wilhelmschule. "Alaaf!", sagen wir zum Schluss und wünschen allen noch tolle Karnevalstage.

In allen Klassen wird gefeiert. Bei unseren Kleinen im 1. Schuljahr ...

... bis zu den Großen im 4. Schuljahr.

Da kommt auch schon ein bisschen Wehmut auf. "Ob wir im 5. Schuljahr auch noch so toll Karneval feiern?"

Feiern macht hungrig! Da muss man zwischendurch auch mal frühstücken.

Es wird getanzt ...

... und gelacht.

So verkleiden sich die Mädchen gerne:


Hui, es gibt auch bei den Mädchen gruselige Kostüme und schminkfreudige Mamas!

Die Jungen sind auch super anzusehen!

Allerdings gibt es bei ihnen eher keine Könige oder Prinzen!

In der 3c liegt man schon erschöpft auf dem Boden.

Oh, doch nicht! Hier wird gespielt!

Na, wer ist das denn? Wie heißt diese Lehrerin? Wer erkennt sie trotz Perücke?

Hier ein kleiner Tipp: Sie ist die Klassenlehrerin dieser Klasse.

Ich sage es den Kindern schon seit Jahren! Lehrerinnen haben auch am Hinterkopf Augen! Hier ist der Beweis!

Im 3. Schuljahr feierten eine Stunde lang alle Kinder zusammen. Booh, ganz schöne viele!


Und zum Schluss noch Bilder von der weltbesten Polonaise:

Antolin- und Zahlenzorrowettbewerb 2018: Siegerehrung Ein Redaktionsleiter vor Ort