Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

4. Vorlesetag an der Wilhelmschule

Am 16.11.18 war es wieder soweit: Vorlesetag. Als begeisterte Leserin von Kindheit an ist dieser Tag für Frau Goldbach immer ein ganz besonderer Tag, denn ihr ist es wichtig, den Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln, denn Lesen ist die Schlüsselkompetenz für das ganze weitere Leben! Mit dem gemeinsamen Singen des Liedes Lesen heißt auf Wolken liegen begann der 4. Vorlesetag wieder im Eingangsbereich der Wilhelmschule unter Leitung von Frau Lehwald, die den großen Schulchor dirigierte. Auch in diesem Schuljahr schien dabei wieder die Sonne. Danach starteten die Vorleseaktionen. Im 1. und 2. Schuljahr fand der Vorlesetag in den Klassen statt. Dabei ging es z.B. um den Hasen und den Holunderbären, um eine große Wörterfabrik  und Die hässlichen Fünf  fehlten auch nicht. Viele Kinder brachten ihre Kuscheltiere mit, damit diese auch zuhören konnten. Die Kinder des 3. und 4. Schuljahres hatten sich im Vorfeld Bücher ausgesucht, die sie gerne kennenlernen wollten. Im Eingangsbereich konnten alle sehen, wer sich was ausgesucht hatte. Was wurde denn vorgelesen? Alles mögliche! Viele Bücher hatten etwas mit dem Thema Natur und Umwelt zu tun. So ging es um Die unglaublichen Reisen der Tiere, Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes, Einen Esel, der ein Zebra ohne Streifen war, um den  Eisbären und einige Kinder waren Auf den Spuren der Wölfe unterwegs ... 

In allen Räumen - sogar in der Turnhalle - wurde von 10.10 Uhr bis 11.00 Uhr vorgelesen und alle Kinder hatten viel Spaß dabei!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Vorleserinnen, die uns an diesem Tag zusätzlich zum Kollegium der Wilhelmschule beim Vorlesen unterstützt haben:

- Frau Kleff/Sozialdezernentin der Stadt Castrop-Rauxel

- Frau Tielker/Castroper Leselust

- Frau Dahlhausen/WLT

- Frau Heine/VHS

- Frau Arns/unserer Sekretärin - mit Anton Arns, unserem Sekretariatshund

Die vorgelesenen Bücher wandern übrigens anschließend in die Klassenbüchereien und können dort dann ausgeliehen werden. Finanziert wird dieser Kauf durch unseren Förderverein. Auch da sagen wir noch einmal: "Danke!".

Zuerst singen alle Kinder zusammen das Lied Lesen heißt auf Wolken liegen.

Lesen heißt auf Wolken liegen - gesungen wird mit Begeisterung, Mimik und Gestik.

In der Klasse 1a wimmelt es nur so von Kuscheltieren, die auch hören möchten, was Frau Kastelan denn heute vorliest.

Hasen und Holunderbären, um die beiden geht es in dem Buch, das Frau Schilling vorliest, leben gesund. Die Kinder der Klasse 1b auch und genießen das Obst, das ihnen beim Vorlesen angeboten wird.

So einen Tag kann man doch mal ausnutzen und sich zur Lehrerin setzen. In der Klasse 1c geht es bei Frau Skirde um die Bruchlandung am Bärenfelsen.

Frau Masoud hat heute nicht nur ein Buch mitgebracht, sondern auch ihre Tochter, die zusammen mit allen Kindern genau zuhört, was das denn nun mit den hässlichen Fünf auf sich hat.

In der Klasse 2b geht es um Wörter, Wörter und noch mehr Wörter, denn die Kinder reisen mit Frau Hunsche in die große Wörterfabrik.

Die Kids der 2c erfahren heute von Frau Imandt, was passiert Wenn die Farben verboten sind.

Ein Globus bei Frau Kerlin zeigt an, worum es geht: Ich kenne ein Land, das du nicht kennst.

Frau Stellmach begeistert diese Gruppe mit Geschichten von Tieren, die unglaubliche Reisen unternehmen.

Hier liegen lauter Mäuse, die das Rätsel des verlorenen Mauseschatzes mit Frau Kuhlmann zusammen lösen möchten.

Hier ist es aber gemütlich. Bei Kerzenschein hören die Mädchen und Jungen bei Frau Lehwald die Geschichte vom Mädchen, das die Bücher retten wollte.

In der Turnhalle hat es sich Frau Richardson mit ihren Kids gemütlich gemacht. Alle liegen auf der dicken Matte und folgen den Spuren der Wölfe.

Im Tigerraum geht es darum, dass ein Esel ein Zebra ohne Streifen ist. Gut, dass Frau Kasper-Hesselmann vorher die Tiger aus dem Raum verscheucht hat, sonst hätten diese bestimmt den Esel gefressen. Oder?

Frau Arns, unsere Sekretärin, war auch wieder beim Vorlesetag dabei. Anton, unser Sekretariatshund, ist neu dabei. Gespannt wartet er darauf, was nun vorgelesen wird.

Aus jeder Klasse aus dem 3./4. Schuljahr darf ein Kind mit dabei sein. Na, da muss Anton doch erst mal eine Kleinigkeit zu fressen bekommen. Mit leerem Magen kann man doch nicht gut zuhören.

Danach hören alle gespannt zu, als Frau Arns das Buch vom Eisbären vorliest.

Nach dem Eisbärenbuch beschäftigen sich die Kinder noch mit einem Buch über Dinosaurier. Dabei übernehmen auch die Kinder mal die Rolle des Vorlesers.

Frau Dahlhausen/WLT ist ganz begeistert von dem Buch, das sie vorliest. Hörst du, wie die Bäume sprechen? - ob die Kinder nun die Bäume sprechen hören, ist die große Frage.

Gemütlich machen kann man es sich auch auf dem Boden mit vielen Sitzkissen. Frau Kleff liest das Buch Rigo und Rosa vor und freut sich über das große Interesse der Kinder.

Aber falls es mal zu spannend ist, kann man ja mit seinem Kuscheltier kuscheln.

Frau Tielker von der Castroper Leselust hat ihr Geschäft ihren Mitarbeiterinnen überlassen und liest in der Wilhelmschule vor. Sie hat ein besonders spannendes Buch ausgesucht: Survival - Verloren am Amazonas. Hoffentlich können die Kids heute Nacht überhaupt schlafen.

Die Gefahr besteht auch bei Frau Heine von der VHS, die ein Buch über Monster vorliest. Es heißt Das Monster-ABC Buch. Anschließend malen die Kinder noch Monsterbilder aus, die sie Frau Heine schenken, die die Bilder mit Freude mit nach Hause nimmt. Diese Buchmonster haben übrigens das Bild von Frau Heimann-Hindrichs Gruppe gefressen. Unglaublich! So können wir die Nussknackerbande leider nicht auf der Homepage sehen. Aber immerhin ist noch das Foto da mit den Erdnüssen und den Erdnussbutterbroten, die die Nussknackerbanden-Eichhörnchen  und die Kinder lieben. Wenigstens etwas gerettet!

Auch der schönste Tag dieser Woche geht mal zu Ende. Das Wochenende steht vor der Tür und Anton schaut schon, ob er es irgendwo entdecken kann.

Unsere Kids waren einfach nur SPITZE! Ein Besuch an der KinderUni