Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Unser 4. Jahrgang auf Klassenfahrt

Vom 05. - 08.03.19 war unser 4. Jahrgang zusammen auf Klassenfahrt auf dem Hötzenhof. Die Bilder zeigen die Stimmung vor Ort.

Na, ich glaube, die war positiv!

Kofferchaos auf dem Schulhof der Wilhelmschule. Alle warteten gespannt auf die Busse. Und einige Mütter hatten doch ein paar Tränchen in den Augen.

Ohne Stau kam man auf dem Hötzenhof an. Alle waren natürlich gespannt, wie es dort aussah.

Ein Lagerfeuer mit Stockbrot, dazu gab es ein gemeinsames Singen von Liedern mit Gitarrenbegleitung. Ich ahne, wer das war! Bestimmt unsere Chorleitung!

Ein Besuch des Römer Museums durfte natürlich nicht fehlen. Darauf freuten sich alle.

Sammy konnte es kaum glauben: "Wie konnte man mit so einer schweren Ausrüstung wandern und auch noch viele Länder erobern?" Das war Sammy ein Rätsel.

Ein Gruppenfoto gehörte natürlich auch dazu. Schließlich möchte man sich doch später an diese tolle Klassenfahrt erinnern!

Eine ständig hungrige Meute war vier Tage auf dem Hötzenhof. Trotz bester Verpflegung hatte man immer wieder Hunger. Also ging es mit dem Trecker los nach Uedem, denn dort gab es eine tolle Eisdiele. Ich hätte gerne Nuss und Erdbeer!

Mmm, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!

Geritten wurde natürlich auch! Aber auch auf "richtigen" Pferden!

Und nun noch ein Bericht, der in der Homepage-AG geschrieben wurde.

So war die Klassenfahrt der 4. Klassen

Am Dienstag, den 5. März, fuhren wir mit einem Doppeldeckerbus zum Hötzenhof. Als wir da waren, gab man uns unsere Koffer und zeigte uns unsere Zimmer. Danach trugen wir unsere Koffer in unsere Zimmer. Wir sollten, wenn unsere Koffer in den Zimmern waren, unsere Hausschuhe aus den Koffern packen und anziehen. Dann mussten wir runter in die Stiefelkammer und unsere Draußenschuhe in ein Fach stellen. Anschließend gingen wir in den Aufenthaltsraum, dort bekamen wir Anweisungen. Nach den Anweisungen gab es ein Mittagessen. Danach hatten wir eine Führung und nach der Führung durften wir raus. Um 14:15 Uhr, um 15:15 Uhr und um 16:15 Uhr standen immer Reitstunden auf unserem Programm - in der Reihenfolge 4a, dann 4c und zum Schluss 4b. Aber vor den Reitstunden mussten wir am ersten Tag unser Bett beziehen und unseren Koffer auspacken. Stockbrot haben wir dann auch noch gemacht.

Am Mittwoch, den 6. März, frühstückten wir um 8:00 Uhr. Um 10:15 Uhr gab es wieder eine Reitstunde. Dann spielten wir draußen, bis es Mittagessen gab. Im Anschluss daran fuhren wir zum Römermuseum. Das Museum war sehr interessant und schön gemacht. Danach gingen wir zum Amphitheater. Später wurden wir wieder vom Bus abgeholt. Als wir wieder auf dem Hötzenhof waren, konnten wir noch spielen. Aber an diesem Tag mussten sich abends alle duschen.

Am Donnerstag, den 7. März, hatten wir einen normalen Tag, außer, dass wir Planwagen fuhren und ein Eis aßen, eine Nachtwanderung unternahmen und eine Disco gemacht haben.

Am Freitag packten wir morgens die letzten Sachen ein und frühstückten. Wir durften noch ein bisschen das Turnier angucken und fuhren dann nach Hause.

Julia (4c) und Sammy (4c)

Karneval 2019 Gemeinsam spielen: 1. Jahrgang und die Maxikinder