Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

2018-2019

Die Adventszeit

In der Adventszeit machen manche Klassen Wichtelgeschenke und die anderen Klassen basteln einen Adventskalender.

Wichteln ist so, dass Kinder andere Kinder ziehen und denen ein Geschenk kaufen. Jedes Kind ist im Advent einmal dran, um sein Geschenk zu öffnen.

Beim Adventskalender ist es so, dass Kinder Tüten bekommen und sie gestalten.  Die Lehrer nehmen die Tüten wieder mit und befüllen sie. Dann nummerieren sie die Tüten und wenn das alles fertig ist, sind die Kinder wieder dran und jedes Kind der Klasse darf eine Tüte an einem Tag ziehen und sie zuhause öffnen.

Julia (4c), Noah (4a)

 

Die KiJuPa-Sitzung 2018

Die stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Lasser eröffnete am 28.11.2018 um 17 Uhr die große KiJuPa-Sitzung. Es gab eine Wahl für die Mitglieder des Vorstandes. Alle Gruppen des KiJuPas haben sich einmal vorgestellt. Natürlich gab es auch eine Pause. Dann haben wir noch über Verbesserungen geredet. Manche Verbesserungsvorschläge wurden genehmigt und manche auch nicht. Zum Schluss gab es noch Kinderstadtpläne.

Samantha (4c), Zahra (4a)

 

Plätzchen backen in der Schule

Am 1.12.2018 beginnt die Weihnachtszeit und einige Klassen der Wilhelmschule haben schon Kekse gebacken, wie zum Beispiel die Klassen 4c und 2a. Wir haben auch schon einen Tannenbaum in der Schule, wenn ihr ihn noch nicht gesehen habt, schaut doch mal in der Nähe von Frau Goldbach, Frau Ostermann und Frau Kastelan nach. Dort steht er nämlich im Flur. Es haben bestimmt schon viele Kinder in ihren Klassen einen Adventskalender gebastelt, denn Samstag ist ja schon der 1.12.2018 und Sonntag der erste Advent.

Emilia (4c), Lennard (4c)

 

Das Radfahrtraining

Die Klasse 4a, b und c haben am Mittwoch, dem 14.11.18, das 2. Radfahrtraining absolviert. Wir haben rechts vor links geübt. Manche Kinder fanden das Radfahrtraining toll. Manche fanden das Training schlecht, weil die Autofahrer die Kinder verwirrt haben. Auf der Wilhelmstraße sind wir am Schluss der Runde wieder angekommen. Es war ein tolles Abenteuer, im Straßenverkehr das Radfahren zu üben.

 Leonard (4a) & Samantha (4c)

 

Das Energiesparprojekt mit der 4. Klasse

Das Projekt hat am Montag, dem 12.11.2018, stattgefunden. Die Kinder aus der 4a, b und c haben gelernt, wie ein Kraftwerk aufgebaut ist, also auch wie Strom erzeugt wird.

Mit Frau Kaiser, die von Innogy geschickt wurde, hatten wir viel Spaß und haben sehr viel gelernt. Einige Kinder sollten nach vorne kommen und haben mit Bildern ein Kraftwerk gebaut. Die anderen Kinder haben an mehreren Modellen (z.B. beim Herstellen von Windenergie) mitgeholfen. Dann waren die zwei Stunden aber auch schon um. Das fanden wir sehr schade.

Julia (4c),  Emilia (4c)

 

Der Castroper Vorlesewettbewerb

Manche Kinder aus der Wilhelmschule haben am 13.11.2018 am Castroper Vorlesewettbewerb teilgenommen. Sie haben erst einen geübten Text und danach einen ungeübten Text vorgelesen. Dann hat die Jury die besten Leserinnen und Leser ausgewählt. Die Siegerehrung war sehr spannend. Die Wilhelmschule hat 5 von 6 Plätzen geholt.  Damit ist sie auf Platz 1.

Zahra (4a), Noah (4a)

 

Der Start in die Schule

Einige Viertklässler bereiteten den Gottesdienst für die Erstklässler vor. Der Chor sang auch für die Erstklässler. Gespannt schauten die I-Männchen den Zweitklässlern bei dem Programm zu. Dann folgten sie ihren Lehrerinnen in ihre Klassen. Da lernten sie erst ihre Mitschülerinnen und Mitschüler kennen. Danach machten sie aufgeregt zu Hause ihre Schultüten auf. Den Tag danach freuten sie sich, in ihre Klassen zu gehen. Sie müssen noch das Rechnen, Schreiben und Lesen lernen.

Zahra (4a), Samantha (4c)

 

In den Sommerferien 

Einige Kinder waren im Urlaub und haben viel erlebt. Aber auch die Kinder, die in Deutschland geblieben sind, haben die Hitze sehr genossen. Im Urlaub haben die Kinder oft neue Freunde gefunden. Die Sommerferien waren sehr lang und die Kinder haben sich sehr gut erholt. In den letzten Ferientagen haben sich die Kinder wieder auf die Schule gefreut.

Leonard (4a), Leon (4b), Noah (4a)

 

Start ins neue Schuljahr

Am Ende der Sommerferien haben sich viele Kinder bestimmt auf die Schule vorbereitet. Viele Erstklässler haben sich wahrscheinlich gefreut, jetzt das Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

Einige Viertklässler sind zur Einschulung in der Kirche und auf dem Schulhof aufgetreten. Aber auch die Zweitklässler sind zur Einschulung aufgetreten. Sie haben zum Beispiel den Niko-Rap gesungen, ein Gedicht vorgetragen und ein Theaterstück aufgeführt.

Dann sind die ersten Klassen in ihre Räume gegangen und haben sich kennengelernt. Als die Kinder bei ihren Lehrerinnen waren, gab es für die Eltern ein Elterncafé. Übrigens heißen die Klassenlehrerinnen von der 1a, 1b und 1c Frau Kastelan, Frau Schilling und Frau Skirde.

Julia (4c), Emilia(4c)

 

Der Herbst ist da

Er bringt uns frohe Herbstgefühle.

Es wird kälter und alles nimmt seinen Lauf.

Es wird Nacht und der Mond geht auf.

Die Fledermäuse tauchen auf.

Und jetzt ist Zeit für die warmen Jacken.

Die Kinder sammeln bunte Blätter

und freuen sich auf das Regenwetter.

Noah (4a) und Leonard (4a)

 

Der Herbst kommt

Die bunten Blätter fallen von den Bäumen,

alle sind davon am träumen.

 

Die Kinder sammeln Kastanien,

nicht nur hier, sondern auch in Spanien.

 

Die Drachen steigen,

das müssen wir unseren Freunden zeigen.

 

Das Eichhörnchen hüpft von Baum zu Baum,

das war in meinem Traum.

 

Dann kommt der Wind,

Du liebes Himmelskind.

 

Es war heute Regenpause,

trotzdem gehe ich glücklich nach Hause.

 Zahra (4a) und Samantha (4c)

 

Der kaputte Drache

Hallo ich bin Stella, bin 10 Jahre alt und gehe in die Klasse 4c. Am 23.09.2018 war der Herbstanfang. Es war vor ungefähr zwei Wochen. Da ist mir ein Missgeschick passiert. Es war sehr windig an diesem Tag. Ich war mit meinem Drachen im Garten, direkt neben zwei Bäumen. Doch plötzlich hat der Wind seine Richtung gewechselt und mein Drache ist direkt in einen Baum geflogen. Ich rief meine Mutter, sie sollte die Leiter aus dem Keller holen, damit ich ihn runter holen konnte. Ich sah das Loch in der Mitte und das war riesengroß. Es war leider so groß, dass wir es nicht mehr flicken konnten. Das Schlimmste ist, dass es genau auf unserem selbst gemalten Bild ist, das meine allerbeste Freundin und ich gemalt haben. Aber ich habe mir sofort einen neuen Drachen gebastelt. Ende

Julia (4c) und Emilia (4c)

 

 

2017-2018