Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Aktuelles zum Thema Coronavirus

13.03.20

Liebe Eltern der Wilhelmschule,

folgende offizielle Informationen erreichten die Schulen heute Mittag:

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zunächst vom 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. Der geplante Elternsprechtag muss deshalb verschoben werden. Selbstverständlich entfallen bis zu den Osterferien auch alle anderen geplanten Veranstaltungen, an denen Eltern und/oder SuS beteiligt sind.
Da es nun keine Möglichkeit mehr gibt, dass geplante Frühlingsfest vorzubereiten, muss es leider auch entfallen. Wir versuchen aber, ein "kleines internes Frühlingsfest" (Buchstabier-, Lese- und Kreativwettbewerb, Lesemarathon, Waffeltag, Wundertüten) nur mit unseren Kids Ende April/Anfang Mai nachzufeiern.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die OGS ist für diese Kinder - falls es OGS-Kinder sind - ebenfalls bis 16.00 Uhr geöffnet. Regulärer Unterricht wird während dieser Zeit allerdings nicht erteilt. Dennoch gehen die SuS zunächst in ihre Klassenräume.

Aktuell plant man von Seiten der Landesregierung ein Not-Betreuungsangebot für die Kinder von Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen/Schlüsselpositionen arbeiten, um zu verhindern, dass diese Eltern wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Dazu gehören alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenpflege, Kinder- und Jugendpflege, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen. Diese sogenannten "Schlüsselpersonen" dürfen ihre Kinder aber auch nur dann zur Betreuung bringen, wenn sie alleinerziehend oder beide Elternteile "Schlüsselpersonen" sind. Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der vorgenannten Personengruppen ist durch eine schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel richtet im Laufe der kommenden Woche diese Notgruppen ein. Die infrage kommenden Eltern müssen den Bedarf den Schulen telefonisch (18933) oder per Email bis Dienstag, 17.03.20, mitteilen und die Bescheinigung dann direkt in der Betreuungseinrichtung abgeben.

Hier finden Sie dazu Informationen und unter "weitere Details" - ganz unten - das Formular Arbeitgeberbescheinigung für die Betreuung in Notgruppen.

Am Freitag, 13.03.20, haben alle SuS Materialien (Lesebuch, Arbeitshefte, Arbeitsblätter etc.) erhalten, die sie in der unterrichtsfreien Zeit bearbeiten können. Eine tägliche Lesezeit ist Pflicht - Antolin/Beantwortung der Fragen zu dem gelesenen Buch bzw. Lesetext. Außerdem können die Kinder unter Zahlenzorro täglich Rechenaufgaben lösen. Ganz wichtig - besonders für Klasse 2 und 3: Das Auswendiglernen bzw. Wiederholen der Einmaleinsaufgaben.

Über weitere oder ergänzende Regelungen werde ich Sie wie bisher auf dem Laufenden halten.

Bleiben Sie alle gesund!

Angela Goldbach, Schulleiterin

PS: Falls Sie mich dringend erreichen müssen, versuchen Sie mich telefonisch (18933) zu erreichen oder schreiben Sie bitte an unsere Schulemailadresse: 129094@schule.nrw.de. 

Neue Infos: JeKits entfällt bis zu den Osterferien; ebenso Schulchor, Streitschlichtung, Matheförderung, Bee-Bots, Schulmesse.

Homepage 2019/20 Notgruppen - Infos