Gundschule Wilhelmschule Castrop-Rauxel Logo

Jedem Kind ein Instrument - Jeki

RN, Castrop-Rauxel, 07.01.2009

Stiftung "Jedem Kind ein Instrument" erhält für kommendes Schuljahr Aufstockung
Von Ilse Marie Schlehenkamp am 7. Januar 2009 17:57 Uhr
CASTROP-RAUXEL Die Erfolgsgeschichte von „JeKi“ wird auch in diesem Jahr in der Stadt fortgeschrieben. Sind seit dem Sommer vergangenen Jahres sechs Schulen mit dabei, werden es zum künftigen Schuljahr 2009/2010 mindestens drei mehr werden. Oder in anderen Zahlen ausgedrückt: Statt 335 Kinder werden es dann 446 sein.
Wie Stadtpressesprecherin Nicole Fulgenzi auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt, hat der Stiftungsrat der Stiftung „Jedem Kind ein Instrument“ eine Aufstockung bewilligt.

Drei weitere Schulen gemeldet

Nach Lindenschule, Schule Am Busch, Wilhelmschule, Grundschule Deininghausen, Elisabethschule und Cottenburgschule, deren Erstklässler seit einem halben Jahr mitmischen, haben sich für den kommenden Sommer Friedrich-Harkort-Schule (die im vergangenen Jahr nicht mehr berücksichtigt werden konnte), die Schule Am Hügel und die Erich-Kästner-Schule angemeldet.

Nachgemeldet hat die Schule Grüner Weg. „Da können wir noch nicht sagen, ob sie mit dabei sein wird“, betont Fulgenzi. Das entscheide sich erst, wenn die tatsächlichen Anmeldezahlen für die Schulen vorliegen.

Zusatzunterricht im ersten Jahr kostenfrei

Für die Eltern ist der musikalische Zusatzunterricht ihrer Kinder im ersten Schuljahr kostenfrei, im zweiten Schuljahr zahlen sie eine Gebühr von maximal 20 Euro pro Monat, im dritten und vierten Schuljahr maximal 35 Euro.

Die Stadt gibt im zweiten Jahr zwischen 40 000 und 50 000 Euro für den Instrumentenkauf dazu.

Der Zahnarzt in der Grundschule Eine neue Rutsche für unseren Schulhof